Investmentfonds

 

Keine Angst vor Investmentfonds, die beißen nicht, die schwanken nur!

Die Finanzmarktkrise im Jahr 2008 ist bei vielen Menschen noch fest in den Köpfen verankert. Auch im Jahr 2011, als die Bonität der USA herabgestuft wurde, mussten viele Depots Federn lassen. Der aufgeklärte Anleger nutzte solche Schwächephasen in der Regel für den Einstieg.

Der nicht aufklärte Anleger, der aufgrund einer Empfehlung auf die Schnelle ein Wertpapier gekauft hat, welches bei solchen Ereignissen eher an Wert verliert, als den erhofften Gewinn zu bringen, würde versuchen, dieses Wertpapier so schnell wie möglich zu verkaufen, aus Angst alles zu verlieren.

Damit Ihnen so etwas nicht passiert, sollten Sie sich von einem unabhängigen Finanzanlagenfachmann beraten lassen.

Sollten Sie Angst vor Schwankungen haben, können Ihnen diese Filme vielleicht die Angst nehmen.

Kontaktformular